Wenn die Schmetterlinge allmählich aus dem Bauch ausziehen und dein Herz nicht mehr bei jedem Treffen schneller schlägt, dann bist du im Beziehungsalltag angekommen.

 

Der Zauber des Anfangs ist vorbei. Alles ist vertraut geworden. Und du fragst dich, wie du dieses wohlige Kribbeln in der Magengrube wieder herstellen kannst.

 

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere. Wenn wir etwas lange genug in unserem Leben haben, betrachten wir es nicht mehr als etwas Besonderes. Es ist normal und langweilig geworden.

 

Leider passiert dies nicht nur mit Dingen, sondern auch mit Menschen. Dein Partner mag dir also weniger aufregend erscheinen, weil er dir selbstverständlich geworden wird.

 

Sieh deinen Partner als Geschenk

 

Manche Menschen erinnert das Schicksal daran, das wertzuschätzen, was sie haben. Wenn eine plötzliche Diagnose, ein Unfall, Todesfall oder ein anderes einschneidendes Erlebnis ihre Welt durcheinander wirbelt, besinnen sie sich wieder auf das Glück, das sie hatten und nicht genügend gewürdigt haben.

 

Soweit wollen wir es aber nicht kommen lassen!

 

Du kannst jeden Tag würdigen, indem du die Erlebnisse, die er dir geschenkt hat bewusst würdigst. Das Gleiche kannst du mit dem Menschen tun, dem du wichtig genug bist, dass er sein Leben mit dir teilt. Es ist nicht selbstverständlich, dass er da ist. Er ist freiwillig mit dir zusammen. Weil du für ihn besonders bist. Weil er dich so sehr mag, dass er gerne in deiner Nähe ist.

 

Bist du dir bewusst, welches Geschenk das ist? Ist dir klar, was für ein Riesenkompliment dir dein Partner da jeden Tag macht?

 

Auch die schweren Zeiten und Streitereien sind ein Geschenk deines Partners an dich. Er schenkt dir die Möglichkeit, daran zu wachsen und dich zu entwickeln.

Desto größer das Problem, umso größer ist das Potenzial, das es dir für deine persönliche Entwicklung bietet.

 

Niemand hilft uns so sehr, an unseren Herausforderungen zu wachsen, wie unsere Partner. Allein schon durch die (räumliche) Nähe und die Jahre oder Jahrzehnte, die wir gemeinsam verbringen, werden unsere Partner auf natürliche Weise zu unseren größten Lehrmeistern.

 

Lies hier welche 5 Fehler du unbedingt vermeiden solltest, wenn du deine Beziehung nicht aufs Spiel setzen willst.

 

Lerne dankbar zu sein

 

Es reicht, wenn du dir 5 Minuten jeden Tag nimmst, um nachhaltige Veränderungen in deiner Beziehung zu manifestieren. In dieser Zeit machst du dir bewusst, welche Geschenke dein Partner dir an diesem Tag wieder gemacht hat.

 

Darunter fallen nicht nur materielle Geschenke oder schöne Worte. Gerade seine Ecken und Kanten sind dein größtes Geschenk. Wenn es dir gelungen ist, diese anzunehmen und zu erkennen, was sie mit dir selbst zu tun haben – dann hattest du einen wahrlich erfolgreichen Tag. Dafür darfst du zutiefst dankbar sein.

 

Dein Partner ist dein Spiegel, der dir deine eigenen Themen deutlich aufzeigt. Alles, womit du in Resonanz gehst, hat etwas mit dir selbst zu tun. Suche also in dir selbst nach der Lösung. Warum triggert dich ein bestimmtes Verhalten oder eine bestimmte Aussage?

 

Statt bei einem bestimmten Verhalten wütend oder defensiv zu werden – wie könntest du noch reagieren?

 

Lies hier über die EINE Sache, die du ändern musst für eine glückliche Beziehung.

 

Werde zum Forscher

 

Beobachte dich selbst, gerade wenn du stark emotional reagierst. Nimm eine distanzierte Perspektive dir selbst gegenüber ein. Stell dir vor, du bist ein Forscher, der eine Versuchsperson beobachtet. Begegne dir selbst mit vorbehaltlosem Staunen und dann gehe der Sache auf den Grund. Woher könnte diese Reaktion kommen? Was kannst du tun, um dieses Thema in dir endgültig aufzulösen?

 

Die meisten Themen sind nicht so offensichtlich. Sie bestehen aus vielen übereinander gelagerten Aspekten. Du musst also immer weiter gehen, durch viele Schichten hindurch, bis du am Kern ankommst.

 

Wieder hilft dir dein Partner dabei. Solange dich etwas an ihm stört oder gewisse negative Reaktionen bei dir auslöst, weißt du, dass du mit dir selbst noch nicht im Reinen bist.

 

So klappt es noch besser, Konflikte zu überwinden. Melde dich hier zu meinem Newsletter an und erhalte sofort kostenlos 6 geniale Tipps für eine erfolgreiche Kommunikation mit deinem Partner!