Eine Trennung ist genauso schmerzvoll wie der Tod eines geliebten Menschen. Die Trauerphasen, die wir danach durchmachen, sind die gleichen. Kein Wunder also, dass wir diese Gefühle so schnell wie möglich abstellen möchten. Vergessen, hinter uns lassen, Ablenkung finden. Oder noch besser: zurück zum vertrauten Zustand gelangen.

Es ist ein Dauerbrenner in meinen Coachings: Wie gewinne ich meinen Ex zurück? Ganz egal, ob die Trennung noch ganz frisch oder schon eine Weile her ist. Die Aussicht, zurück in vertraute Gefilde zu gehen, scheint für viele Menschen sehr verlockend.

Die Frage sollte nicht lauten “Wie gewinne ich meinen Ex zurück?” sondern “Warum will ich meinen Ex zurück?”

Es gibt immer einen Grund dafür, dass eine Beziehung gescheitert ist. Am Ende einer Beziehung fühlt es sich erst einmal wie eine Erleichterung an, dass diese schwierige letzte Phase nun endlich vorbei ist. Du hast wieder deine Ruhe, das Schlimmste ist überstanden, du kannst wieder durchatmen und tun und lassen was du willst. Das ist anfangs toll. Aber früher oder später kommt dann doch der Zweifel. Was wäre, wenn es anders gekommen wäre? Wenn ihr euch anders entschieden hättet? Und was wäre, wenn ihr der Beziehung doch noch eine Chance geben würdet? Immerhin habt ihr viele Jahre miteinander verbracht. Viele Abenteuer erlebt. Probleme gemeistert. Ist es wirklich so klug, das alles wegzuwerfen – für immer?

Ich wiederhole: Es gibt immer einen Grund dafür, dass eine Beziehung gescheitert ist. Auch bei deiner Beziehung. Nicht umsonst seid ihr an diesem Punkt gelandet. Was lässt dich also so sicher sein, dass es bei einem erneuten Versuch anders wäre?

Ist es nicht vielleicht einfach deine Bequemlichkeit, die dich zweifeln lässt? Schließlich war mit deinem Ex alles so schön vertraut und eingespielt. Und die Dating-Phase kann ganz schön nervenaufreibend sein. Bis du wieder jemanden findest, der passt, kann ganz schön viel Zeit vergehen. Du musst dich wieder von deiner Schokoladenseite zeigen, jemanden von dir überzeugen. Dann lernt ihr euch näher kennen – und wer weiß, ob der Neue deinem Ex das Wasser reichen kann.

Mit der Zeit verblassen unsere Erinnerungen an die schönen und hässlichen Erlebnisse zu zweit. Was jedoch nicht verblasst, ist die Erinnerung an das Gefühl, dass uns ein Mensch gegeben hat. Hat dir dein Ex das Gefühl gegeben, richtig begehrenswert zu sein, wenn auch nur für eine kurze Zeit? Das Gefühl, etwas ganz Besonderes zu sein? Hattest du noch nie vorher solche Schmetterlinge im Bauch? Fühltest du dich wie elektrisiert, jedes Mal wenn ihr euch getroffen habt?

Diese Gefühle bleiben tief in unserem Gedächtnis eingebrannt – teilweise ein Leben lang. Wenn wir unseren Partner vermissen, so ist der Grund dafür oft, dass wir nicht daran glauben, diese intensiven Gefühle jemals wieder mit einem anderen Menschen erleben zu können. Wer sollte dich je wieder so lieben? Wo solltest du je wieder auf einen Menschen treffen, der eine solch unglaubliche chemische Reaktion in dir auslöst? Einem Erdbeben gleich. Dich in deinen Grundfesten erschüttert. Bis du gar nicht mehr weißt, wie du je ohne diesen Menschen existieren konntest.

Es gibt leider keine Garantie dafür, dass du all das je wieder mit einem anderen Menschen erleben wirst. Es gibt jedoch eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass du es wirst. Man ist nie zu alt, um sich zu verlieben oder um intensive Gefühle zu erleben. Das kann dir auch noch passieren, wenn du 100 bist. Es gibt auch nicht nur einen richtigen Partner für dich auf der Welt. Nüchtern betrachtet gibt es gar keinen richtigen Partner für dich. Jeder Mensch hat seine Geschichte und seine Eigenheiten. Die Frage ist einfach nur, mit welchen Themen du dich in einer Beziehung beschäftigen willst und mit welchen nicht. Willst du deine Themen mit deinem Ex wiederhaben und diesmal lösen? Willst du einen anderen Partner mit den gleichen Themen? Oder willst du einen anderen Partner mit anderen Themen? Für wen bist du bereit, dein Herz zu öffnen?

“Wie gewinne ich meinen Ex zurück?” oder “Welche anderen Optionen gibt es noch?”

Die Alternativen zu deinem Ex sind ganz einfach:

  1. Single bleiben.
  2. Anderen Partnern eine Chance geben.

Besonders wenn du sehr lange in deiner letzten Beziehung warst, ist es sinnvoll, dir erst einmal Zeit für dich alleine zu nehmen. Zu lernen, überhaupt allein sein zu können. Ohne das Gefühl, einen Makel zu haben. Ohne die Angst, dies nie wieder ändern zu können. Sondern als bewusste Entscheidung: du willst jetzt erst einmal Single sein und dir über dich selbst, dein Leben, deine Werte klar werden. Die Dinge erleben, die deinen Ex-Partner nicht interessierten. Was wolltest du schon immer machen? Eine Weltreise? Dich beruflich verändern? Deine ganze Wohnung knallpink streichen oder alle Möbel herauswerfen und minimalistisch leben?

Jetzt hast du die Gelegenheit, all deine Träume und Wünsche in die Tat umzusetzen. Es ist niemand da, der das blöd finden oder dir ausreden könnte.

Bevor du dich in die nächste Beziehung stürzt oder zurück zu deinem Ex läufst, mache erst eine Bestandsaufnahme deiner Wunschliste. Erlaube dir, deine Träume zu leben. Das macht dich ganz nebenbei glücklich und stärkt dein Selbstwertgefühl. Beides wird dir von großem Vorteil sein, wenn du eine neue Beziehung beginnst, egal ob mit dem alten oder einem neuen Partner.

Sehen wir uns mal die Vorteile von Option 2 genauer an. Was spricht dafür, anderen Menschen eine Chance zu geben, dein Herz zu erobern? Du würdest noch einmal komplett von vorne beginnen. Bei Null. Ohne die Gefahr, dass alte Muster euch wieder einholen oder die alten Probleme wieder hochkommen. Ohne die anstrengende Beziehungsarbeit, die du in jedem Fall leisten müsstest, wenn du zurück zu deinem Ex gehst. Denn wenn du zu deinem Ex zurückgehst, ohne dass ihr irgendetwas an eurer Beziehung (nachhaltig!) ändert, bist du ganz schnell wieder getrennt.

Oft ist es so, dass wir aus schwierigen Beziehungen herauskommen und kurze Zeit später auf einen neuen Partner treffen, mit dem von Anfang an einfach alles klappt. Ohne große Anstrengung. So, als ob es einfach sein soll. Da gibt es dann plötzlich eine Heirat oder ein Kind. In der alten Beziehung gab es vielleicht jahrelang Steit, weil einer nicht heiraten oder keine Kinder wollte. Natürlich heißt das aber nicht, dass in diesen Beziehungen alles eitel Sonnenschein ist. Es wird auch hier wieder sehr wohl Themen geben. Aber wie ich oben schon erwähnte, ist es deine Entscheidung wenn du einen Partner wählst, mit welchen Themen du dich beschäftigen willst und mit welchen nicht.

Die ultimativen “Ex zurück” Tipps

Wenn du jetzt noch immer liest, dann meinst du es ernst. Du willst also definitiv diesen einen Menschen zurück und keinen anderen an seiner Stelle.

Dann will ich mal nicht so sein. Hier kommt meine ultimative Ex-zurück-Strategie.

1. Erteile dir selbst absolutes Kontaktverbot

Am Anfang steht die Funkstille. Vier Wochen lang kappst du jeglichen Kontakt zu deinem Ex. Ja, das ist hart und Scheiße. Und ja, es MUSS sein. Und nein, es gibt keinen guten Grund, die Funkstille zu brechen. Es sei denn, es geht um Leben und Tod. Das bedeutet, dass einer von euch dem Tod ins Gesicht blickt. Ich gehe davon aus, dass dies eher selten genau in diesen vier Wochen Kontaktsperre passieren wird.

Du brichst also zu Beginn deiner Rückeroberungstaktik jeglichen Kontakt zu deinem Ex ab. Ich wiederhole: JEGLICHEN. Kontakt. Keine Anrufe, Nachrichten, zufällig über den Weg laufen, in den Social Media spionieren, deine Freunde nach ihm fragen oder seine Eltern sonntags besuchen gehen. Du teilst ihm oder ihr – falls ihr noch ab und an Kontakt zueinander habt – mit, dass ihr ja eigentlich getrennt seid. Und wenn man getrennt ist, hat man keinen Kontakt zueinander. Du brauchst etwas Abstand, um dich zu sammeln, zu dir selbst zu finden, dein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. Du meldest dich, wenn du bereit dazu bist. Aber nicht vorher. Du wünschst auch nicht, kontaktiert zu werden, weil dir das nicht gut tut. Du möchtest wieder nach vorne blicken und dein Leben ordnen.

Gib deinem Ex in dieser Zeit die Gelegenheit, dich zu vermissen. Für ihn sind diese vier Wochen eine Chance um zu erkennen, dass er noch Gefühle für dich hat und dass sich das Leben ohne dich vielleicht doch nicht so gut anfühlt wie erhofft. Er wird nicht zu diesen Erkenntnissen gelangen, wenn du weiterhin mit ihm schreibst, telefonierst, dich triffst oder Sex mit ihm hast. Er wird das Loch, das du in seinem Leben hinterlassen hast, nur erkennen, wenn du voll und ganz weg bist.

Dies teilst du freundlich und bestimmt mit. Du lässt dich nicht überreden, erweichen und ihr habt auch nicht noch ein letztes Mal Sex. Bleib würdevoll.

Und wenn er dich in diesen vier Wochen kontaktiert? Dann reagiere nicht. Außer es handelt sich um einen echten Notfall. Dann konzentriere dich aber ausschließlich auf den Notfall. Keine Fragen darüber, wie es ihm geht, keine Diskussionen über die Beziehung – nur ein sachliches Gespräch über den Notfall.

Solltet ihr trotz allem aufeinander treffen (zufällig! nicht von dir herbeigeführt), dann sei freundlich und positiv und lass ihn die Unterhaltung führen. Tabuthemen sind Beziehungen und deine Beziehung zu ihm. Zeige keine Bitterkeit und keinen Groll, das wird ihn nur weiter weg von dir treiben. Dir geht es gut und alles in deinem Leben läuft hervorragend. Nach zehn Minuten beendest du das Gespräch und gehst weiter.

Bild 2 wie gewinne ich meinen ex zurück

2. Nutze die Zeit für dein persönliches Wachstum

Du brauchst diese vier Wochen vor allem für dich selbst. Deshalb sollte dein Fokus in dieser Zeit auch ganz bei dir selbst liegen. Nach der nervenzehrenden letzten Phase eurer Beziehung geht es jetzt darum, wieder zu dir selbst zu finden.

Werde dir in dieser Zeit klar darüber, ob du glücklich mit ihm warst, ob dein Ex der richtige Partner für dich war und ob du ihn überhaupt wirklich zurückhaben willst.

Anfangs wirst du es unerträglich finden, ihn so sehr zu vermissen. Aber keine Sorge, diese Phase geht vorbei. Dein Ziel ist es, in einen ausgeglicheneren Zustand zu kommen. Arbeite an dir, an deinen Glaubenssätzen und beweise dir selbst, dass du ihn nicht brauchst, um glücklich zu sein. Wenn du vier Wochen ohne ihn leben kannst, kannst du es auch länger. Deine Aufgabe ist es jetzt, stärker zu werden während dein Ex schwächer wird.

Diese vier Wochen sind deine Entgiftungszeit. Du entgiftest dich von allem Negativen aus der Beziehung, du befreist dich von deinem Herzschmerz und wächst wie ein Phönix aus der Asche zu neuer Größe heran.

Um deinen Ex zurückzubekommen, brauchst du eine Basis aus positiven Gefühlen. Daran kannst du jetzt arbeiten.

Akzeptiere, dass die Beziehung zu Ende ist. Lass die Beziehung los und akzeptiere die Tatsache, dass du jetzt Single bist. Räume alles außer Sichtweite, was dich an deinen Ex erinnert. Du musst die Souvenirs nicht gleich wegwerfen, aber in Kartons verpacken und auf den Dachboden oder in den Keller verfrachten. Denk auch daran, deinen Ex in den Social Media zu entfolgen. Du musst ihn nicht löschen oder blockieren. Es reicht, wenn du ihn aus deinen Favoriten entfernst, so dass du seine Neuigkeiten nicht mehr angezeigt bekommst.

Entferne deinen Ex vom wichtigsten Ort: aus deinem Kopf. Deine Gedanken kreisen ab jetzt nicht mehr unablässig um ihn, eure Beziehung und was hätte sein können, wenn… Wie gelingt dir das am leichtesten? Indem du seinen Platz in deinem Kopf neu besetzt. Entdecke neue Menschen, geh aus, lerne sie kennen, fokussiere dich auf potentielle Kandidaten. Gib dich deinen Fantasien über diese Männer hin. Auch wenn es sich anfangs komisch anfühlt. Du zeigst dir selbst damit, dass es andere Optionen auf der Welt gibt. Diese sind attraktiv und spannend. Mindestens genauso sehr wie dein Ex.

Mach dir zudem eine Liste über alle negativen Seiten an deinem Ex. Was hast du an ihm nicht gemocht? Was brachte dich regelmäßig auf die Palme? Schreib dir alles ganz detailliert von der Seele.

Mach dich selbst zum Mittelpunkt deiner Aufmerksamkeit. Wie kannst du die beste Version von dir selbst werden?

Beginne mit Sport. Oder wenn du schon Sport machst, dann setz dir neue Ziele. Komm in deine Topform. Sport macht gute Laune, erfordert deine Konzentration und hilft dir somit, auf andere Gedanken zu kommen.

Bild 3 wie gewinne ich meinen ex zurück

Das wichtigste, woran du aber arbeiten solltest, ist deine Ausstrahlung. Deine Ausstrahlung spiegelt deine innersten und ehrlichsten Gefühle wider. Wenn du dich also wirklich gut, entspannt und glücklich fühlst, sieht man das in deiner Ausstrahlung. Fühlst du dich allerdings ängstlich, besorgt, verzweifelt oder traurig, so wirst du dies ebenfalls ausstrahlen. Nichts wirkt so unwiderstehlich auf das andere Geschlecht wie eine positive Ausstrahlung.

Um an deiner positiven Ausstrahlung zu arbeiten, solltest du dich auf Dinge konzentrieren, die dir gut tun und dich glücklich machen. Fülle dein Leben mit diesen Dingen an während des Kontaktverbots. Frauen, die ein glückliches und erfülltes Leben führen, unabhängig von Männern oder Beziehungen, wirken unwiderstehlich auf Männer. Deine Beziehung sollte ohnehin auch nicht dein Lebensinhalt sein, sondern lediglich ein schönes Extra. Dein Glück und deine Erfüllung findest du im Idealfall in dir selbst, in deinen Tätigkeiten und Aktivitäten – und nicht darin, von einer bestimmten Person geliebt oder ausgewählt zu werden.

3. Vermeide diese fatalen Fehler, wenn du deinen Ex wirklich zurück gewinnen willst

Du lässt ihm alles durchgehen

Nach einer Trennung ist die Versuchung groß, deinem Ex alles zu geben, was er will, damit er einfach nur zu dir zurückkommt. Nur, welchen Anreiz hat er dann noch, zu dir zurückzukommen? Er bekommt ja bereits alles, was er will.

Zudem lässt dich so ein Verhalten verzweifelt wirken – und das merkt dein Ex bewusst oder unbewusst. Du verdirbst dir dadurch die Chancen, ihn zurückzubekommen.

Du überschüttest ihn mit Zuneigung

Dieser Punkt ähnelt dem letzten: du versuchst ihn zu überreden, zu dir zurückzukommen, indem du ihn mit Zuneigung überhäufst. Das Problem hier ist, dass du versuchst zu überreden. Dadurch wirkst du verzweifelt und bedürftig – und das wird deinen Ex abstoßen.

Du manipulierst ihn mit deiner Aufmerksamkeit und das wird er merken. Es ist immer besser, wenn er selbst zu dem Schluss kommt, dass er dich will, als wenn du ihn dahingehend manipulierst.

Du versuchst, sein Mitleid zu erheischen

Mitleid und Betteln sind nicht attraktiv. Denk daran, wie ihr zusammengekommen seid. Du hast ihn nicht angebettelt, mit dir auszugehen.

Beginnst du nun zu betteln oder sein Mitleid zu erzwingen, so wird ihn das nur darin bestärken, dass es richtig war, sich von dir zu trennen. Du wirkst verzweifelt und bedürftig und das stößt ihn weiter von dir weg.

Du wirst übertrieben eifersüchtig, wenn er jemanden kennenlernt

Es mag auf dich wirken, als ob dein Ex endgültig mit dir abgeschlossen hat, wenn er sich mit jemandem trifft. Unmittelbar nach einer festen, langjährigen Beziehung hat er aber keine große Lust, sind in die nächste Beziehung zu stürzen. Wenn er also ausgeht, so ist dies nichts Ernstes. Es handelt sich fast immer um einen Lückenfüller, um die Leere nach dem Ende der Beziehung nicht fühlen zu müssen.

Betrachte diese neue Beziehung oder Affäre eher als Chance für dich. Denn so merkt dein Ex schneller, was ihm an dir fehlt.

Reagierst du allerdings eifersüchtig, so treibt ihn dies stärker zu seiner neuen Flamme. Und du wirkst wiederum bedürftig und absolut unsexy. Verhalte dich wie eine Königin: es gibt zwar andere Frauen auf der Welt, aber keine kann dir das Wasser reichen. DU bist die Königin und alle anderen keine ernstzunehmende Konkurrenz.

Du verhältst dich ihm gegenüber kalt, distanziert, bösartig oder verzweifelt

Eine verständliche Art zu reagieren. Er hat dir schließlich das Herz gebrochen und das willst du ihm heimzahlen. Leider wird so ein Verhalten ihn wiederum darin bestärken, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Wer will schließlich einen Partner in seinem Leben, der ihn schlecht behandelt?

Wenn du ihn strafst und ihm das Leben zur Hölle machst, ist das ein sicherer Weg, ihn nie wieder zurückzubekommen.

Du versuchst ihn eifersüchtig zu machen

Wenn du ihm unter die Nase reibst, dass du dich mit anderen triffst, aber dabei hoffst, ihn damit zurückzubekommen, hat er immer noch die Kontrolle. Er wird deine Masche zudem leicht durchschauen und es nicht gut finden, dass du ihn zu manipulieren versuchst.

Deshalb ist die Kontaktsperre auch so wichtig. In dieser Zeit kannst du daten was das Zeug hält. Du tust das, worauf du Lust hast und bist niemandem Rechenschaft schuldig. Es ist sogar gut, wenn du deinen Marktwert testest und siehst, dass andere Mütter auch schöne Söhne haben – nur deinem Ex brauchst du das nicht unter die Nase zu reiben.

Du sprichst mit ihm über eure Beziehung und erkundigst dich nach seinem Liebesleben

Er muss seine Einsichten selbst machen. Wenn du ihm die Dinge vorkaust, hat das nicht die gleiche Überzeugungskraft und kann im Gegenteil nach hinten losgehen. Also erörtere nicht eure Beziehung mit ihm und frag ihn auch nicht nach seinem aktuellen Liebesleben. Lass ihn seine Erfahrungen selbst machen.

4. Nimm wieder Kontakt zu ihm auf

Du hast vier Wochen ohne jeglichen Kontakt zu deinem Ex überstanden? Herzlichen Glückwunsch, darauf darfst du wirklich stolz sein!

Du hast zudem vier Wochen lang hart an dir selbst und deiner Zufriedenheit gearbeitet. Du hast getan, was dir gut tut, du hast dein Selbstwertgefühl wiedergewonnen und du hast voll und ganz akzeptiert, dass deine Beziehung beendet ist. Du hast zudem andere Dates gehabt und gesehen, dass du durchaus noch andere Optionen auf dieser Welt hast. Wenn du nun wieder in Kontakt mit deinem Ex trittst, wirft es dich nicht aus der Bahn, falls er dich wirklich nicht mehr will, denn du hast auch ohne ihn eine klare Perspektive im Leben. Erst wenn du diesen Zustand erreicht hast, trittst du wieder in Kontakt mit ihm. Bist du noch nicht soweit, dann nimm dir noch mehr Zeit. Es nutzt dir nicht, ihm als bedürftiges Häuflein Elend entgegenzutreten. Wenn du diesen Schritt gehst, solltest du wirklich vollauf im Reinen mit dir selbst sein und die beste Ausstrahlung deines Lebens haben. Wie nimmst du nun am besten Kontakt auf?

Am geeignetsten ist anfangs eine Nachricht. Schreibe ihm von einem positiven Ereignis in deinem Leben, das dich an ihn erinnert hat. Etwas in der Art: “Neulich habe ich diese tolle Reportage über Kambodscha gesehen und musste dabei an unsere unvergessliche Zeit dort denken. Wie schön, dass wir uns damals für diese Reise entschieden haben!”

Der Grund, warum du schreibst, sollte einfach der sein, dass es schön wäre, dich wieder mit ihm zu unterhalten. Also keine Manipulation, keine unkontrollierten Gefühlsausbrüche oder Ähnliches. Bitte falle hier nicht mit der Tür ins Haus.

Nach vier Wochen stehen die Chancen aber auch sehr gut, dass dein Ex dich zuerst kontaktiert. Ist dies der Fall, so solltest du klug reagieren. Antworte angemessen, offen und freundlich, aber überrumple ihn nicht mit deinen Liebesbekundungen.

Wenn du schreibst, dann nur Positives. Keine Vorwürfe, Angriffe oder Ähnliches. Thematisiere auch nicht eure Beziehung. Aber schicke nicht einfach nur ein Smiley. Schreibe nicht mehr als eine Nachricht. Nachdem er geantwortet hast, bist du wieder dran. Und so weiter. Überflute ihn nicht mit Text.

Wenn du fragst, ob ihr euch sehen könnt, dann bezeichne das nicht als Date. Du hast ihn kontaktiert, weil du die Freundschaft aufrecht erhalten möchtest. Ihr trefft euch also als Freunde. Wenn du alle vorherigen Schritte umgesetzt hast, dann bist bei dem Treffen bester Dinge, in der Form deines Lebens und rundum zufrieden mit dir selbst. Triff ihn auf einen Kaffee. Aber triff ihn nur, wenn du wirklich in guter Stimmung bist an dem Tag. Denk daran, dass das, was ihm am besten im Gedächtnis hängen bleiben wird, deine Ausstrahlung ist. Nicht was du an hattest, wie du ausgesehen hast, was ihr gemacht oder gesagt habt, sondern deine Ausstrahlung. Deine positive Ausstrahlung wird deinem Ex ein gutes Gefühl geben. Das ist besonders wichtig als Kontrast zu den negativen Gefühlen, die es am Ende eurer Beziehung zwischen euch gegeben hatte.

Bild 4 wie gewinne ich meinen ex zurück

5. Erhalte deine Änderungen aufrecht

Wenn das erste Wiedersehen erfolgreich war und du deinen Ex mit deiner positiven Ausstrahlung umgehauen hast, wird er es kaum erwarten können, dich wieder zu sehen. Er wird mehr von diesen schönen Gefühlen haben wollen, die eure gemeinsame Zeit in ihm auslöst. Ist es immer noch auch dein Wunsch, deinen Ex zurück zu gewinnen?

Dann vergiss nicht, woran du in den letzten Wochen so hart gearbeitet hast! Zu ihm zurückzugehen bedeutet nicht, wieder in alte Gewohnheiten zu verfallen. Sonst ist die ganze Sache ganz schnell wieder beendet. Wenn es schon einmal eine Trennung gab, ist die Hemmschwelle sehr viel niedriger diese Option ein zweites Mal zu wählen. Es führt also kein Weg daran vorbei, echte Arbeit in diese Beziehung zu stecken.

Erhalte alles aufrecht, was du dir in den letzten Wochen zu eigen gemacht hast. Kümmere dich gut um dich selbst, deine Interessen, deine Freunde. Mach dich nicht von deinem Partner abhängig. Zurück in die alte Bequemlichkeit zu fallen, bedeutet, das gleiche Ende wie beim letzten Mal zu riskieren. Wenn ihr euch dafür entscheidet, es erneut miteinander zu versuchen, legt von Anfang an neue Spielregeln fest. Wie wollt ihr diesmal mit Meinungsverschiedenheiten und Konfliktpunkten umgehen? Wenn es eine Trennung wegen einer Grundsatzfrage gab (etwa heiraten oder nicht, Kinder: ja oder nein?), wie wollt ihr damit umgehen? Eine echte Chance hat die Beziehung nur, wenn  hier einer von seinem Standpunkt abrückt und einen echten Kompromiss macht. Wer ist dazu wirklich bereit, ohne dies später zu bereuen und dem anderen vorzuwerfen? Sei hier gnadenlos ehrlich zu dir selbst und denke an die Konsequenzen deiner Entscheidungen in allen Details. Du hast dir selbst schon erfolgreich bewiesen, dass es auch ein Leben ohne deinen Ex gibt. Geh also nur dann zurück, wenn du aus vollem Herzen zu ihm und zu einem zweiten Versuch ja sagen kannst.

 

Meist ist es nicht leicht, solch weitreichende Entscheidungen ganz alleine zu treffen. Egal ob es darum geht, neue Spielregeln mit deinem Ex auszuhandeln, das Kontaktverbot zu überstehen oder attraktive Ziele für dein Leben (allein oder zu zweit) herauszuarbeiten – ich bin für dich da und unterstütze dich gerne! Buche einfach dein persönliches Coaching bei mir.